Cellulite loswerden – 7 einfache Tipps

Cellulite loswerden – 7 einfache Tipps

Etwa 90 Prozent aller Frauen sind von Cellulite betroffen. Hier geht es um Hautbereiche, die sich aufgrund einer deutlichen Fettanreicherung, schlechteren Durchblutung und einem schwächeren Bindegewebe zeigen. Ungefähr zwei Millimeter unterhalb der Hautoberfläche erfolgt ein Anwachsen von dicken Fettzellen. Diese Zellen, die größer werden, verformen oder zerstören die Hautschichten, die darüber liegen. Sie sind verstärkt zu sehen, wenn die Haut zusammengedrückt wird. Die Orangenhaut betrifft oft Hüften, Po und Oberschenkel. Gut ist, dass sie medizinisch unbedenklich ist, auch wenn sie keinesfalls schön anzusehen ist. Doch trotzdem muss man sie nicht einfach hinnehmen. Daher gibt es nachfolgend nützliche Tipps, mit denen man Cellulite loswerden bzw. auf jeden Fall verbessern kann.

Wechselduschen

Zum Cellulite loswerden hilft unter der Dusche ein Wechsel zwischen Kalt- und Warmwasser. Mit diesem Temperaturwechsel werden die Durchblutung und der Fettstoffwechsel angeregt. Führt man diesen in regelmäßigen Abständen durch, kann man die Haut auf jeden Fall straffer machen.

Viel Trinken

cellulite-loswerden-tipps-wasser-trinkenSchwarzer Tee, Kaffee, Zigaretten und Alkohol schädigen den Körper. Sie sorgen dafür, dass dem Körper Flüssigkeit entzogen wird, und produzieren Schlacken, die im Gewebe eingelagert werden. Auch auf zuckerhaltige Limonaden sollte man verzichten. Um Cellulite loswerden zu können, ist es daher besser, zu reinem klarem Wasser, zu Säften aus frischem Gemüse und Obst sowie zu Kräuter- oder Früchtetees zu greifen. Damit unterstützt man den Körper, dass die Giftstoffe herausgespült werden. Somit ist Wasser wichtig, damit man Cellulite loswerden und deren erneute Entstehung verhindern kann. Dabei ist es ganz entscheidend, dass man darauf achtet, mindestens zwei Liter Flüssigkeit am Tag zu sich zu nehmen, um zu entschlacken und den Stoffwechsel anzuregen.

Gesunde Ernährung

Gerade gesättigte Fettsäuren, viel Salz und Zucker sowie Weißmehlprodukte bewirken, dass Wasser und Fett in die Haut eingelagert werden. Dadurch entstehen die hässlichen Dellen beispielsweise an den Oberschenkeln. Damit man Cellulite loswerden oder sogar vorbeugen kann, sollte man sich ausgewogen ernähren. Das bedeutet, dass man besser auf besonders Fettiges und Süßes verzichtet und stattdessen genügend Gemüse, Obst und Ballaststoffe in Vollkornprodukten zu sich nimmt. Auch viel Eiweiß hilft dabei, die Fettverbrennung anzukurbeln. In Fisch und magerem Geflügel zum Beispiel ist viel Eiweiß enthalten.

Massagen

anti-cellulite-massageCellulite loswerden kann man auch mithilfe von Massagen. Dazu verwendet man eine Noppenbürste oder einen Sisal-Handschuh und führt mit diesen z.B. über Ober- und Unterschenkel, Po und Hüfte kreisende Bewegungen aus. Gegen die Orangenhaut hilft auch eine Zupf-Massage mit den Fingern. Ganz wichtig ist, dass man stets zum Herzen hin massiert. Diese Massagen fördern die Durchblutung und regen den Kreislauf an.

Hausmittel

Um Cellulite loszuwerden kann man auch das günstige Hausmittel Kaffeesatz verwenden. Hier verteilt man einfach lauwarmen oder kalten Kaffeesatz auf die Oberschenkel und wickelt diese keinesfalls zu straff mit Plastikfolie ein. Nachdem man den Kaffee ungefähr 30 Minuten einwirken ließ, kann danach das Abspülen mit warmem Wasser erfolgen. Es ist möglich, dass man den Vorgang so häufig wiederholt, wie man möchte.

Salzwasserbad nehmen

Salziges Wasser entzieht dem Körper überschüssiges Wasser. Auch regeneriert und regt es den Stoffwechsel an. Wenn man momentan nicht am Toten Meer im Urlaub ist, kann man selbst dieses in die eigene Badewanne holen. Salz aus dem Toten Meer ist in allen Drogerien oder Apotheken erhältlich. Zwischen ein und zwei Vollbäder wöchentlich helfen hierbei, dass man wirksam Cellulite loswerden kann.

Richtig durchatmen

cellulite-loswerden-tipps-richtig-durchatmen
Eine oberflächliche Atmung fördert im Gewebe das Ablagern von Fetten und Schlacken. Atmet man jedoch tief ein und aus, kann man Cellulite loswerden, indem man den Körper von Abfall- und Giftstoffen befreit. Je mehr Sauerstoff dem Körper zur Verfügung steht, desto besser kann er auch Fett verbrennen und unterstützt beim Kampf gegen die Orangenhaut.

Zusatztipp

Eine weitere Möglichkeit die Cellulite zu bekämpfen möchten wir euch in keinem Fall vorenthalten. Daher haben wir uns zu diesem Zusatztipp entschieden. Wer bereits kurzfristig ein deutliches Ergebnis sehen möchte, kann auf die ByeByeCellulite Creme von Juchheim Cosmetics zurückgreifen. Hierbei soll man bereits 3 Stunden nach Anwendung eine deutliche Verbesserung der Orangenhaut erkennen. Entwickelt wurde diese Anti-Cellulite-Creme von Dr. Juchheim, einem Arzt aus München. Weitere Informationen zu dieser Creme findet ihr in unseren vorherigen Beiträgen „Dr. Juchheim ByeByeCellulite im Visier“ und „Dr. Juchheim ByeByeCellulite Test und Gutachten„.

Leave a Comment